Biella-Schaal-Schumacher Trio 


Das Schaal-Schumacher-Biella Trio, mit seiner seltenen  Besetzung Posaune, verschiedene Gitarren, Kontrabass/E-Bass, spielt seit 2023 zusammen. 

Ihr Programm, vorrangig aus Eigenkompositionen bestehend, vereint vielfältigste musikalische Elemente zu einem ganz eigenen Klangkosmos.

Tilman Schaals Tonlinien sind voller Spielwitz, die ihre Beheimatung im Freejazz nicht leugnen und ebenso von rhythmischer Präzision minimalistischer und grooviger Texturen durchdrungen sind. Sie treffen auf impressionistische Klangwelten und Melodienseligkeit des Gitarristen Stefan Schumacher die Einflüsse klassischer Musik sichtbar machen und auf die melodiöse Kontrapunktik und die hypnotischen Grooves des Bassisten Oliver Biella.

Komplexe Miniaturkompositionen verbinden sich mit weit ausladenden freien Improvisationen, die Sensibilität lyrischer Momente vereint sich mit eruptiven Ausbrüchen.
So entsteht eine überaus dichte kammermusikalische, sich gegenseitig durchdringende Musik.

Die Farbigkeit ihrer Stücke ergibt sich aus den vielfältigen Spielmöglichkeiten der Posaune und ihrer Verschmelzung mit den Klängen diverser akustischer und elektrischer Gitarren und ihrer unterlegten Effekte.

Ergänzt wird ihr Programm mit Neuinterpretationen selten aufgeführter Modern Jazz Standards




Oliver Biella - Kontrabass, E-BassGeboren 1965 in Ludwigsburg, Studium der Physik, erhielt seine Ausbildung am Kontrabass bei Karoline Höfler. Er ist Mitbegründer der Jazzredaktion JAZZFUNKT im »Freien Radio Für Stuttgart« und Mitveranstalter der dort stattfindenden RadioSCHAUen-Veranstaltungsreihe. Seit 2019 unterrichtet er Gitarre und Bass an der Musikschule Wernau. Seine gegenwärtigen Projekte als Musiker sind die Chansonbands »Les braves cons« als Kontrabassist und „Bidonville“ als Gitarrist. Das NUS-Quintett wird durch einige seiner Kompositionen im Modernjazzstil und seinem Bassspiel mitgeprägt. Neuere Ensembles sind Knax Vortex mit Florian Vogel das sich um die Vertonung von graphic Novels dreht, und `Once in a BlueMoon`, ein Quartett um die Sängerin Anju Anto.


Tilman Schaal
- Posaune, studierte Luft-und Raumfahrttechnik in Stuttgart. Nach dem Studium beschloss er, doch lieber etwas Vernünftiges zu machen und widmete sich ganz der Kunst. Zunächst eher im Afrosoul, Pop, Funk und Jazz unterwegs, wurde es mit der Zeit immer wilder, experimenteller und freier. Es entstanden eigene Formationen wie 3 Megaohm, Drum'n'Bone sowie zuletzt Wildwuchs. Als Mitglied des Drei Orangen Kollektivs ist er außerdem als zeitgenössischer Performance Künstler tätig.